Archiv

Posts Tagged ‘Todsünden’

Todsünden

Wer redet heute noch von Todsünden? Ist nicht schon der Begriff ein Hinweis auf Moralin pur, Zeichen für Enge und Angstmacherei? Oder gibt es da doch noch etwas Hilfreiches, Wegweisendes für uns heute zu entdecken? Ich habe den Versuch gemacht und beginne mit ein paar grundlegenden Gedanken. In den nächsten Tagen werde ich dann die traditionellen 7 Todsünden vorstellen und neu interpretieren. 

Todsünden –

ein staubiger Begriff nur aus der theologischen Mottenkiste

aus dem Arsenal kirchlicher Machtausübung

dem Missbrauch der Höllenangst

verbraucht – überholt – abgetan?

Oder doch ein Hinweis

auf Sackgassen in unserem Leben

Irrwege, Verstrickungen.

Leitlinien

damit wir uns nicht abschneiden

von Gott

von den Mitmenschen

vom Leben

beziehungslos

in uns selbst verschlossen?

Selbstbewusstsein ohne falschen Stolz

Freude am Sein statt Habgier und Geiz

innere Ruhe ohne das Gift des Neides

Gerechtigkeit statt blindem Zorn

Freude an Zärtlichkeit und Intimität ohne Bemächtigung

Genuss ohne Völlerei und Masslosigkeit

Tatkraft und Lebensfreude statt mutloser Trägheit.

Kategorien:Theologie Schlagwörter: