Über mich

Ich bin als reformierter Gemeindepfarrer tätig. Meine Heimat ist die christliche Tradition reformierter Prägung. Ich verstehe mich vor allem als Suchender, der mit anderen gemeinsam unterwegs ist, dem Geheimnis des Lebens auf der Spur.

Offenheit ermöglicht Begegnung – und ohne Begegnung gibt es kein Wachstum. Ich finde es ungeheuer bereichernd, die Dinge aus unterschiedlichen Perspektiven und Traditionen zu betrachten und dabei Verbindendes zu entdecken und Unterschiede zu respektieren.

Mein Blog habe ich nach einem Gedicht von Rose Ausländer benannt:

Im Atemhaus

Unsichtbare Brücken spannen
von dir zu Menschen und Dingen
von der Luft zu deinem Atem
Mit Blumen sprechen
wie mit Menschen
die du liebst

im Atemhaus wohnen
eine Menschblumenzeit

Advertisements
  1. Ralf Laubert
    2. November 2010 um 14:09

    Sehr geehrter Herr Berger,
    mit Freuden habe ich Ihren Artikel über die Leitkulturdebatte im Internet gelesen. Ich finde auch, dass Thomas Assheuer sehr treffend dagegen gehalten hat. Es wäre m.E. wichtig, das Thema in die Synoden zu bringen, damit es so viele „offzizelle“ kirchliche Verlautbarungen dazu gibt, dass die christlichen Kulturkämpfer merken, dass sie die Kirche nicht im Rücken haben.
    Herzliche Grüße in die Schweiz
    Ralf Laubert

  2. 9. November 2010 um 15:46

    Lieber Herr Berger, vielen Dank für Ihren Kommentar bei mir. Leider funktionieren beide Links nicht, was mache ich falsch? Ich bin seit fünf Jahren in Karlsruhe, aber hier aufgewachsen, in Durmersheim. Heidelberg als Studienstadt teilen wir gemeinsam.
    Ich habe mich lange mit Zivilreligion und solchen Phänomenen beschäftigt. Näheres finden Sie hier:
    http://www.uni-bielefeld.de/%28de%29/ZIF/Publikationen/01-3-Voegele.pdf
    Viele Grüße in die Schweiz
    Ihr
    Wolfgang Vögele

  3. auguste
    25. Dezember 2010 um 11:59

    Ein wunderbares Motto für einen Blog.

  4. auguste
    19. Februar 2011 um 15:06

    Da ich nicht weiß, wie man Sie sonst erreichen kann, erlaube ich mir, die Mail des interkulturellen Rates auf diesem Wege zu verbreiten. Wenn Sie Interesse haben, müssten Sie dessen Seite oder die des Abrahamischen Forums googeln…

    Informationen des Interkulturellen Rates

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    in diesem Jahr erinnern wir am 11. September 2011 an ein Ereignis, das mit menschenverachtender Gewalt die Welt verändert hat.

    Das Abrahamische Forum in Deutschland hat in Erinnerung an den 11. September 2001 eine Erklärung veröffentlicht, die in der Zeit vom 9.-11. September 2011 gemeinsam von Juden, Christen und Muslimen in Moscheen, Synagogen und Kirchen verlesen werden kann – möglichst im Zusammenhang mit dem Freitagsgebet, der Sabbatfeier und dem Sonntagsgottesdienst am 11. September 2011. Den Text der Erklärung finden Sie hier:

    Flugblatt “Gemeinsame Lesungen zum 11. September 2011″

    Wir haben folgende Anregungen und Bitten:

    Bitte senden Sie den beigefügten Flyer an möglicherweise interessierte Personen weiter.
    Weisen Sie Verantwortliche in jüdischen, christlichen und muslimischen Gemeinden auf diese Initiative hin und regen Sie an, solche Lesungen durchzuführen.
    Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns.

    Mit freundlichem Gruß

    Dr. Jürgen Micksch; Vorsitzender

  5. Livia
    20. Februar 2012 um 07:39

    Guten Tag, Du hast über Pfingsten einen Artikel geschrieben, der mich sehr angesprochen hat. Ich bin Atemtherapeutin und habe interessante Eigenerfahrungen gemacht. Nun möchte ich gerne etwas schreiben. Ein möglicher Titel könnte sein: Über den Atem und die Dankbarkeit bei Gott angekommen. Kann ich dich per Mail Erreichen? Mich interessieren Geschichten worin Atem, Odem, Hauch, Äther, Veränderung, Wandlung etc. vorkommen. Beste Grüsse Livia

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: